…für ein Leben mit Musik
Warum Unterricht an der Musikschule des Landkreises Hof?
Warum Unterricht an der Musikschule des Landkreises Hof?
Archiv

Online-Unterricht an der Musikschule: Ein Bericht

Meine Schüler, meine Gitarre, das Internet und ich

TROGEN – Es ist Montagmittag und wie jede Woche mache ich mich bereit für die erste Unterrichtsstunde dieser Woche. Anders als zu normalen Zeiten, in denen ich mich ins Auto setze und nach Feilitzsch zur Grundschule fahre, muss ich jetzt den Computer bereitmachen. Also hochfahren und das erste Meeting aufrufen. Mein erster Schüler sitzt schon spielbereit, mit der Gitarre in der Hand, zuhause vor seinem Computer. Seine Mutter hat ihn noch kurz unterstützt, um in das Meeting zu gelangen, den restlichen Unterricht managt er allein.

Wie auch im Präsenzunterricht stimmen wir kurz das Instrument und legen dann ganz normal los, ein paar Warmspielübungen und anschließend die Stücke, danach etwas Neues. Nach einer halben Stunde verabschieden wir uns, natürlich nicht ohne etwas Smalltalk. Dann muss ich mich beeilen, um pünktlich das nächste Meeting zu starten. Mein Stundenplan läuft fast genauso ab wie im Präsenzunterricht. Allerdings ist es gerade bei Jüngeren, also Erst- und Zweitklässlern, ganz gut, wenn Eltern in der Nähe sind, um eventuell mit der Technik helfen zu können. Deshalb verabreden wir uns manchmal auch für den Samstag, damit es für jeden gut machbar ist.

Bis auf ein paar Ausnahmen sind alle meine Schüler bei diesem „Corona-Online-Gitarren-Abenteuer“ dabei, durch alle Alters- und Lernstufen. Und die meisten sind gut vorbereitet. Über den Videounterricht erreiche ich sie sehr gut. Ich kann gut zeigen und demonstrieren, worauf es ankommt. Da wir uns über Video sehen können, kommt auch der zwischenmenschliche Kontakt nicht zu kurz; ein kurzer Plausch über Schule, Freizeit, Wetter und Sonstiges ist immer mit dabei. Auch die Haustiere meiner Schüler sind durchaus sichtbar.

Drei meiner Schüler, Hanna Moll, Lukas Glück, und Janina Richter (Fotos von oben), bereiten sich sogar auf den diesjährigen Wettbewerb „Jugend musiziert“ vor. Die Wettbewerbsbeiträge der drei jungen Künstler sind auch schon fertig geübt und warten nur noch auf die Möglichkeit des Vortrags, was zur Zeit wegen der Pandemie-Entwicklung aber schwer vorhersagbar ist.

Janina Richter

Hanna Moll

Lukas Glück