…für ein Leben mit Musik
Warum Unterricht an der Musikschule des Landkreises Hof?
Warum Unterricht an der Musikschule des Landkreises Hof?
Archiv

Konzert zeigt Vielseitigkeit

OBERKOTZAU – In der dicht besetzten Aula der Mittelschule Oberkotzau ließen junge Schüler der Musikschule des Landkreises Hof Verwandte und Interessierte an einem bunten Konzertprogramm teilhaben. Geboten waren Gitarre, Klavier, Saxophon, Violine und Gesang, der zur Eröffnung erklang. Aurelia Senfs klarer, kräftiger Sopran begrüßte mit zwei Schumann-Liedern („Frühlingsankunft“ und „Frühlingsbotschaft“) den Lenz in fein abgestimmter Empfindungsskala.

Insgesamt zwölf Gitarrenbeiträge zeigten dieses Mal, wie beliebt dieses Instrument ist: In Trio-Gruppe, als Gitarrenchor und großenteils solistisch ließen die jungen Künstler die breite Programmpalette hören, die dieses Instrument abdeckt. Ähnlich vielfältig die Klavierbeiträge, wo, angefangen vom Volkslied über Weisen im Rock-Ballad-Stil auch Schumanns Phantasietanz und eine Toccata Brillante von Dennis Alexander erklangen. Tim Schubert in technisch reifem, auch bei temporeichem Spiel sicherem und abgestimmtem Anschlag bot die beiden Titel mit musikalischem Überblick und Gestaltungsvermögen dar.

Das Saxophon vertrat David Schlegel mit „A Coeur Joie“ von Willy van Dorsselaer und gestaltete dieses Stück in couragierter und sicherer Blastechnik. Ein junger Geiger erfreute im Duett mit seiner Lehrerin die Zuhörer durch Variationen von „Hänschen klein“. Als kleines Dankeschön durften die Akteure ein Blumenstöckchen mit nach Hause nehmen.

Myriam Kammerlander 17.9.2016 Hallerstein

Sängerin Aurelia Senf

Myriam Kammerlander 17.9.2016 Hallerstein

Tim Schubert am Klavier

Myriam Kammerlander 17.9.2016 Hallerstein

Saxophonist David Schlegel

Myriam Kammerlander 17.9.2016 Hallerstein

Lehrerin Radoslava Boneva mit Moritz Pelk

Myriam Kammerlander 17.9.2016 Hallerstein

Das Gitarrenquartett um Lehrer Christoph Kießling.