…für ein Leben mit Musik
Warum Unterricht an der Musikschule des Landkreises Hof?
Warum Unterricht an der Musikschule des Landkreises Hof?
Archiv

Zwei „Fränkische Meister“ und 2x Höchstprädikat „Hervorragend“

Wieder einmal sehr erfolgreich waren vier Akkordeonisten der Musikschule des Landkreises Hof aus der Akkordeonklasse von Bernd Rosenberger. Beim „Fränkischen Harmonikatag 2013“ in Karlstadt am Main

erspielten sie sich allesamt nur Spitzenplatzierungen und 6 Pokale. Der Wettbewerb war auch dieses Jahr wieder bezirksoffen ausgeschrieben und so gab es insgesamt 77 Wertungen, davon allein 58 Solisten und 11 Duos.

In der Solo Altersstufe 1b erspielte sich der zehnjährige Marc Pfeffer gleich bei seinem ersten Wettbewerb den Fränkischen Meistertitel mit der Höchstwertung „hervorragend“. Von den zehn Teilnehmern in dieser Gruppe erhielt er mit 43 von 50 möglichen Punkten die höchste Punktzahl. Tim-Christian Reichel startete zum dritten Mal bei diesem Wettbewerb. Nach zwei zweiten Plätzen konnte er sich dieses Mal nach einem couragierten Auftritt mit der zweithöchsten Wertung „ausgezeichnet“ (37,5 Punkte) den Fränkischen Meistertitel in seiner Stufe sichern. Als Akkordeon-Duo traten Marina Ludwig und Paul Schaber vor die Jury und erzielten mit 38 Punkten einen ausgezeichneten zweiten Platz. Auch Sie wurden bei der Siegerehrung mit Urkunden und Pokalen geehrt. Beide starteten außerdem auch noch als Solisten und erreichten jeweils einen dritten Platz. Die elfjährige Marina Ludwig bekam auch dieses Mal wieder ein „hervorragend“ und mit 43 Punkten auch eine sehr hohe Wertung zuerkannt. Paul Schaber erhielt ausgezeichnete 35 Punkte.

Bild: Die vier Akkordeonschüler von der Musikschule des Landkreises Hof wurden bei der Siegerehrung in Karlstadt mit reichlich Pokalen bedacht – (von links) Paul Schaber, Akkordeonlehrer Bernd Rosenberger, Marc Pfeffer, Tim-Christian Reichel und Marina Ludwig

fht_2013_-_ergebnisliste