…für ein Leben mit Musik
Warum Unterricht an der Musikschule des Landkreises Hof?
Warum Unterricht an der Musikschule des Landkreises Hof?
Archiv

100% Erfolg bei Jugend musiziert

Hof/Cham – Sensationeller Erfolg für die Schüler der Musikschule des Landkreises Hof: Alle drei Musikerinnen, die am Wochenende zum Landerswettbewerb nach Cham gefahren waren, belegten dort erste Plätze. Somit dürften sie jetzt eigentlich zum Bundeswettbewerb fahren – wenn es diesen für ihre Altersgruppe denn gäbe: Laura Trummer, Juliane Tröger und Marina Ludwig sind einfach zu jung.

Laura Trummer und Juliane Tröger, beide aus Schwarzenbach an der Saale, traten am Wochenende  beim „Jugend musiziert“-Landeswettbewerb in Cham in der Kategorie Gitarren-Duo an. Die beiden jungen Gitarristinnen stellten sich einem aus insgesamt 8 Duos bestehendem Teilnehmerfeld. Die hochkarätige Jury lobte in ihrer Laudatio die hervorragende Musikalität,  und den Gestaltungswillen der beiden jungen Musikerinnen: „Ihr habt die klanglichen Möglichkeiten der Gitarren sehr gut zu nutzen verstanden, und dabei sehr viel Spaß und Natürlichkeit vermittelt – es hat viel Freude gemacht euch zuzuhören“,  so die Juroren über Laura und Juliane.  Das Wertungsprogramm bestand aus „Drewrie`s Accordes“ von einem anonymen Komponisten, dem modernen Stück „Flieg mit“ von Walter Theisinger und einem Klassiker von Ferdinando Carulli dem Rondo aus op 34. Mit 24 von 25 möglichen Punkten sprach die Jury den 11- und 13-jährigen Gitarristinnen den ersten Platz zu.

Juliane und Laura spielen seit ihrem 5 Lebensjahr Gitarre und werden an der Musikschule des Landkreises Hof in der Gitarrenklasse von Jens Gottlöber unterrichtet, sie besuchen beide das Jean – Paul Gymnasium in Hof.

Auch die zehnjährige Marina Ludwig aus der Akkordeonklasse von Bernd Rosenberger qualifizierte sich beim Regionalwettbewerb mit 24 Punkten für den Landeswettbewerb Jugend Musiziert. Dort spielte sie am Sonntag in Cham konzentriert und souverän eine „Kleine Suite für Akkordeon“, „Der standhafte Zinnsoldat“ und „Das tapfere Schneiderlein“ und begeisterte die Zuhörer mit ihrem aktuellen Wettbewerbsprogramm. Die 5-köpfige Jury hatte nur Kleinigkeiten zu bemängeln und so erhielt Marina bei der Ergebnisbekanntgabe 1. Preis mit 23 von 25 möglichen Punkten einen ersten Preis zugeteilt.